Jubiläumskongress 2019

Jubiläumskongress 2019

Am 17. Oktober 2009 wurde der Bundesverband für Menschen mit Arm- oder Beinamputation e.V. – BMAB gegründet. Zur Feier seines 10-jährigen Bestehens veranstaltet der BMAB erstmals in seiner Geschichte vom 13. bis 15. November 2019 einen dreitägigen Kongress für Amputierte und deren Angehörige sowie für Fachbesucher.

Am Mittwoch und Donnerstag Abend gibt es für die Teilnehmer des Kongresses die Möglichkeit, sich im Wintergarten der FILharmonie kennen zu lernen und Erfahrungen auszutauschen.

Zum Abschluss des Kongresses feiert der BMAB e.V. sein zehnjähriges Bestehens mit einem Jubiläumsball mit großem Galaprogramm.

Der Jubiläumskongress wird von der Techniker Krankenkasse in Hamburg gefördert.

Veranstaltungslokalität

FILharmonie
Kultur- und Kongresszentrum
Tübinger Straße 40 – 70794 Filderstadt
www.filharmonie-filderstadt.de

Die FILharmonie Filderstadt ist eines der herausragenden Veranstaltungs- und Kongresszentren in der Region Stuttgart und liegt unmittelbar neben der Landesmesse und dem Landesflughafen Stuttgart.

Die FILharmonie ist dem Nachhaltigkeitsgedanken fair-pflichtet, zertifiziert nach Green Globe und barrierefrei.

Kongress-Themen

Wissenschaftliche Leitung des Kongresses: Dr. med. Ralf-Achim Grünther, DIAKONIE Klinikum Jung-Stilling-Krankenhaus, Siegen

Mittwoch, 13.11.2019

Patient Engagement – zukünftige Rolle des Nutzers in der Prothesenentwicklung
Jérémy Lefint, Fraunhofer IPA und Sherille Veira, admedicum

Besonderheiten der prothetischen und orthoprothetischen Versorgung von Kindern
Samuel Wiedmann, Orthopädietechnik-Meister, POHLIG GmbH, Heidelberg

Schwerbehindertenausweis und Behindertenparkausweis, Beantragung und Widerspruch
Alexander Seitz, Landratsamt Esslingen, Amt für besondere Hilfen, stv. Amtsleiter

Altwerden mit Prothese aus Sicht des Mediziners
Priv. Doz. Dr. med. habil. Lutz Brückner, Leipzig

Altwerden mit Prothese aus Sicht des Orthopädietechnikers
Markus Piro, Orthopädietechnik-Meister, Orthopädie + Vital Zentrum Piro GmbH

Prothetische Versorgung der oberen Extremitäten in der Übersicht
Thomas Mitzenheim, Orthopädietechnik-Meister, ORD,  Dresden

Prothetische Versorgung nach Finger- und Teilhandamputation – funktionale Aspekte
Michael Schäfer, Orthopädietechnik-Meister, POHLIG GmbH, Traunstein

Prothetische Versorgung nach Amputation im Unterarm – der besondere Fall
Merkur Alimusaj, Dipl.-Ing.(FH), Univeritätsklinik Heidelberg, Technische Orthopädie

Prothetische Versorgung nach Amputation im Oberarm
Joachim Frühauf, Orthopädietechnik-Meister, Frühauf Armprothetik, Mauer

Prothetische Versorgung nach Amputationen in der Schulter
Dieter Kretz, Orthopädietechnik-Meister, Siegfried von Bültzingslöwen, Duisburg

Herausforderungen der Prothesenversorgung an allen Extremitäten
Wolfgang Gröpel, Orthopädietechnik-Meister, Novavis GmbH, Waldenbuch

Prothesensteuerung der Zukunft – Intuitives Steuern einer Armprothese durch Greifmustererkennung
Jochen Steil, Orthopädietechnik-Meister, Orthopädie Brillinger GmbH & Co. KG, Tübingen

Exo-Prothesenversorgungskonzept nach „Dr. Grundei®“
Andreas Timmermann, Schütt & Grundei GmbH, Lübeck

Erfahrungsbericht zur Osseointegration bei Anwendern der oberen und unteren Extremität
Patrick Schröter, BG Klinikum Bergmannstrost, Halle

Exo-Prothesenversorgung an der MH Hannover
Dr. med. Horst Heinrich Aschoff, Medizinische Hochschule Hannover

Donnerstag 14.11.2019

Biomechanik des Gangbilds von älteren Amputierten bei limitierter Gehfähigkeit
Adam Baier, Orthopädietechnik-Meister, Technischer Leiter, Blatchford Europe GmbH

Prothesennutzung und Körperwahrnehmung – eine neuropsychologische Perspektive
Dr. sc. hum. Robin Bekrater-Bodmann, Dipl.-Psych., ZI Mannheim

Individuelle kosmetische Gestaltungsmöglichkeiten von Prothesen an der oberen und unteren Extremität
Jochen Steil, Orthopädietechnik-Meister, Orthopädie Brillinger GmbH & Co. KG, Tübingen

Klinische Betrachtung von Prothesengangfehlern
Priv. Doz. Dr. med. habil. Lutz Brückner, Leipzig

Schmerztherapie mit Marihuana
Ralf Müller, Kanzlei Müller & Dr.Paul, Gütersloh

Reisen mit Prothese
Christina Wechsel, Heilpraktikerin, München

Gutachtenauftrag des MDK
Dr. med. Gabiele Streckfuß / Dr. med. Bernhard Christ, MDK Baden-Württemberg, Freiburg

Kostenübernahme für Spiegeltherapie und akuelles aus der Rechtsprechung
Ralf Müller, Kanzlei Müller & Dr.Paul, Gütersloh

Stalking und Amelotatismus aus Sicht der Polizei
Carmen Steffan, Polizeipräsidium Reutlingen

Sinn, Zweck und Notwendigkeit von Prothesengebrauchsschulungen
Iris Heyen, Gehschultrainerin, Roßhaupten

Wie lerne ich als Frischamputierter richtig gehen
Iris Heyen, Gehschultrainerin, Roßhaupten

Sepsis und Amputationen
Dr. med. Ralf-Achim Grünther, Diakonie-Klinikum Siegen

Stumpfprobleme und deren Korrektur
Dr. med. Jens Wutzler, Klinikum Chemnitz gGmbH

OS-Amputation nach Infektion einer Knie-TEP
Dr. med. Ralf-Achim Grünther, Diakonie-Klinikum Siegen

Freitag 15.11.2019

Funktionelle Aspekte zur Ganganalyse von Beinamputierten
Susi Wrede, Physiotherapeutin, Orthopädie Brillinger GmbH & Co. KG, Tübingen

Amputationsregister – Projekt an der Universitätsklinik Heidelberg
Julia Block, Dipl.-Ing. (FH), Universitätsklinik Heidelberg, Klinik für Orthopädie und Unfallchirurgie

Kompendium – Qualitätsstandards im Bereich Prothetik der unteren Extremität
Olaf Gawron, Orthopädietechnik-Meister, POHLIG GmbH, Heidelberg

Neues aus der Prothetik-Forschung
Philipp Czapka, M.Sc., Fraunhofer IPA, Stuttgart

Amputation – welche Rolle spielt die Psyche? Wann zum Psychotherapeuten?
Dipl. Psych. Stephan Panning, Bad Rothenfelde

Chirurgische Stumpfgestaltung
Dr. med. Jennifer Ernst, Universitätsmedizin Göttingen

Einen Schritt näher am natürlichen Bein
Adam Baier, Orthopädietechnik-Meister, Technischer Leiter, Blatchford Europe GmbH

Neue Leitlinie für Rehabilitation nach Amputation der unteren Extremität
Prof. Dr. Bernhard Greitemann, Klinik Münsterland, Bad Rothenfelde

Peer-Counseling aus Sicht der Patientenorganisation
Dieter Jüptner, BMAB e.V.

Peerberatungen bei Amputationen – Der exemplarische Einsatz am Unfallkrankenhaus Berlin
Dr. Melissa Beirau, Unfallkrankenhaus Berlin

Erfahrungen als Peer an einer BG Unfallklinik
Matthias Wagner, Wesel

Erfahrungen einer Spezialsprechstunde für Amputationsmedizin 2006-2019
Patrick Schröter, BG Klinikum Bergmannstrost, Halle

Rehabilitation nach Amputation der unteren Extremität
Dr. med. Ralf-Achim Grünther, Diakonie-Klinikum Siegen

Workshops

  • Gehschule, Prothesengebrauchsschulung (Team Össur)
  • Prothesensprechstunde (Priv. Doz. Dr. med. habil. Lutz Brückner, Leipzig|Dr. med. Jennifer Ernst, Universitätsmedizin Göttingen|Patrick Schröter, BG Klinikum Bergmannstrost Halle|Dr. med. Jens Wutzler, Klinikum Chemnitz gGmbH)
  • Tanzworkshops für Amputierte mit Partner/in (Felix Bauer, Tanzschule Kronenberger, Walldorf)
  • Tanzworkshops für Kinder und Jugendliche (Lena Marie Broszeit, Hannover)
  • Qigong für Amputierte, im Sitzen oder Stehen (Dipl. Psych. Stephan Panning, Bad Rothenfelde)
  • Patient Engagement – zukünftige Rolle des Nutzers in der Prothesenentwicklung (Jérémy Lefint, Fraunhofer IPA und Sherille Veira, admedicum )
  • Grenzenlose Motivation (Jochen Wier, Hochleistungssportler, Motivator und Trainer aus Heidelberg)
  • Quiz für Kongress-Teilnehmer mit attraktiven Gewinnen

Alle Vorträge finden im selben Raum statt.Sie werden ausschließlich in Deutsch gehalten; eine Übersetzung steht nicht zur Verfügung. Die Workshops finden parallel dazu in separaten Räumen statt. Ein genauer Zeitplan für Vorträge und Workshops wird Mitte Oktober veröffentlicht.

Fachbesucher

Für Fachbesucher werden Fortbildungspunkte beantragt.

Selbsthilfegruppen

Selbsthilfegruppen können für den Besuch des Kongresses inklusiv der notwendigen Fahrt- und Übernachtungskosten bei ihrer Krankenkasse Projektfördermittel beantragen. Für diese kassenindividuelle Förderung gibt es keine Antragsfrist.

Tickets

Tagesticket Mittwoch für Privatbesucher, Frühbucherpreis 25 EUR

Tagesticket Donnerstag für Privatbesucher, Frühbucherpreis 25 EUR

Tagesticket Freitag für Privatbesucher, Frühbucherpreis 25 EUR

Die Tickets erlauben an den jeweiligen Kongresstagen Eintritt zu allen Vorträgen und allen Workshops. Inklusiv Kaffeepause vormittags mit Snacks am Buffet, Kaffee, Tee und Softdrinks. Inklusiv Mittagessen vom Buffet mit Kaffee, Tee und Softdrinks. Inklusiv Kaffeepause nachmittags mit süßen Snacks am Buffet, Kaffee, Tee und Softdrinks.

In der Kasse können Sie unter “Bestellnotiz (optional)” die Namen der Ticketinhaber eintragen, wenn diese vom Besteller abweichen.

Bitte gehen Sie erst zur Kasse, wenn Sie alle gewünschten Tickets in den Warenkorb gelegt haben.

Tagesticket Mittwoch für Fachbesucher, Frühbucherpreis 50 EUR

Tagesticket Donnerstag für Fachbesucher, Frühbucherpreis 50 EUR

Tagesticket Freitag für Fachbesucher, Frühbucherpreis 50 EUR

Die Tickets erlauben an den jeweiligen Kongresstagen Eintritt zu allen Vorträgen und allen Workshops. Inklusiv Kaffeepause vormittags mit Snacks am Buffet, Kaffee, Tee und Softdrinks. Inklusiv Mittagessen vom Buffet mit Kaffee, Tee und Softdrinks. Inklusiv Kaffeepause nachmittags mit süßen Snacks am Buffet, Kaffee, Tee und Softdrinks.

Fachbesucher erhalten eine Teilnahmebescheinigung; die Teilnahme wird an den jeweiligen Berufsverband zur Erlangung von Fortbildungspunkten gemeldet.

In der Kasse können Sie unter “Bestellnotiz (optional)” die Namen der Ticketinhaber eintragen, wenn diese vom Besteller abweichen.

Bitte gehen Sie erst zur Kasse, wenn Sie alle gewünschten Tickets in den Warenkorb gelegt haben.

Get-Together

Am Mittwoch und Donnerstag Abend gibt es für die Teilnehmer des Kongresses die Möglichkeit, sich im Wintergarten der FILharmonie kennen zu lernen und Erfahrungen auszutauschen. Der Ticketpreis beinhaltet am Mittwoch ein Buffet mit regionalen und am Donnerstag ein Buffet mit mediterranen Spezialitäten. An beiden Abenden sind jeweils die Getränke (Wein, Bier, Kaffee, Tee und Softdrinks) enthalten.

Der Frühbucher-Ticketpreis gilt bis 31.07.2019. Da die Teilnehmerzahl im Wintergarten begrenzt ist kann es jedoch passieren, dass der Vorverkauf bereits früher geschlossen werden muss. Buchen Sie Ihr Ticket daher am besten sofort:

Ticket für Get-Together am Mittwoch, Frühbucherpreis 25 EUR
Ticket für Get-Together am Mittwoch für Kinder und Jugendliche bis 17 Jahren, Frühbucherpreis 5 EUR

Ticket für Get-Together am Donnerstag, Frühbucherpreis 25 EUR
Ticket für Get-Together am Donnerstag für Kinder und Jugendliche bis 17 Jahren, Frühbucherpreis 5 EUR

In der Kasse können Sie unter “Bestellnotiz (optional)” die Namen der Ticketinhaber eintragen, wenn diese vom Besteller abweichen.

Bitte gehen Sie erst zur Kasse, wenn Sie alle gewünschten Tickets in den Warenkorb gelegt haben.

Vertragshotels

Als Gast der FILharmonie bieten Ihnen einige Hotels in der Umgebung Sonderkonditionen. Der BMAB hat in diesen Hotels Kontingente reserviert. Nähere Informationen hierüber finden Sie auf der Seite des Jubiläumsballs.

X