25. Juli – Anreise

Heute reisen aus dem gesamten Bundesgebiet Kids und Teens zum Camp an. Vielen Dank an „Euromobil“, die uns die 9-Sitzer zur Verfügung stellten.

Anreise2
Anreise1
26. Juli – Kennenlerntag

Nach dem gestrigen Anreisetag mit Anmeldung, Hüttenbezug und jeder Menge Regen, hatten wir heute den Kennenlerntag auf dem Campgelände in Abbensen. Die Kids sind sich einig, dass es „coole Aktionen waren“ und alle freuen sich, dass die Sonne auch wieder mit am Start ist.
Die erlebnispädagogischen Spiele forderten neben Kreativität, Geschicklichkeit vor allem Teamwork.

27. Juli – Im Klettergarten
28. Juli – Sporttag in Mellendorf
29. Juli – Sea Life Hannover

Es wird langsam warm! Viele von uns sind daher gleich mal mit einem Sprung ins kalte Wasser in den Tag gestartet! Da verging die Zeit am Mittag wie im Fluge, denn sie war auch aufregend: es ging nach Hannover ins SEA LIFE Deutschland, also ein aufregender Einblick in die Tierwelt unter Wasser. Vorallem die Rochen und Schildkröten waren es dort, die uns fasziniert haben, aber auch mal einen Tausendfüssler anzufassen war für viele etwas Neues. Von Ermüdung aber keine Spur, denn abends haben wir uns noch unsere eigene Disko aufgebaut und ordentlich abgedanced – natürlich stilecht mit lauten Boxen, Nebelmaschine und bunten Lichteffekten. Völlig erschöpft ging es dann ins Bett, denn am Sonntag müssen wir wieder fit sein für unser spannendes Programm. Was da passiert, das verraten wir Euch im nächsten Tagesrückblick! 🙂

30. Juli – Poolparty

Juhu, es ist Sonntag!! Zumindest war es das, und seither kamen wir nicht mehr dazu etwas zu posten. Frühstück gab es dafür heute eine halbe Stunde später. Das heißt: (fast)AUSSCHLAFEN
Nach einer regnerischen Nacht, meinte es Petrus doch noch gut mit uns. Unter sonnigem Himmel konnte unsere Poolparty wie geplant steigen. Mit Spielen und alkoholfreien Cocktails im karibischen Stil konnten wir im und am Pool einen fantastischen Tag genießen. Urlaubsfeeling pur! Wir zeigten ausgelassen unsere Fähigkeiten im und unter Wasser – ein ganz anderes Körpergefühl.
Als Highlight des Tages gab es zum Abendbrot Pizza mit freiem Spielen auf dem Basketballfeld, und danach noch eine Runde Taekwondo Unterricht durch unsere internationalen Gäste vom Para Taekwondo.
Wir freuen uns schon riesig auf den morgigen Tag.

31. Juli – Tag des Leistungssports
1. August – Abschied
2. August – Heimreise

Aus ganz Deutschland melden unsere Teams, dass inzwischen nahezu alle Kinder sicher ihren Eltern übergeben werden konnten. Mit Tränen in den Augen widmen sich unsere Betreuer nun auch mal einen Tag ihren unterdrückten Bedürfnissen nach Nahrung und Schlaf. Dennoch reisst der Abschied auch uns ein tiefes Loch ins Herz, daher freuen wir uns schon umso mehr auf das große Wiedersehen im nächsten Jahr!

Teilt unsere Seite damit wir noch mehr Kinder und Jugendliche erreichen können, und damit alle Anderen sehen was Ihr großartiges im Camp geleistet habt! Und freut auf weitere der tausenden Bildern!

Danke

Inzwischen sind alle unsere Betreuer wieder ausgeschlafen und konnten unser diesjähriges Camp Revue passieren lassen. Zumindest teilweise, denn die Eindrücke auch für uns, sind einfach überwältigend. Aus einer spontanen Idee vor einigen Jahren, wurde ein bundesweites Kinder- und Jugendcamp mit inzwischen rund 60 Teilnehmern – stetig wachsend. Unser Ziel, Kindern und Jugendlichen mit Amputation oder Gliedmaßenfehlbildung im Camp eine actionreiche Zeit zu bescheren, haben wir erfülllt. Doch war uns anfangs nicht klar, dass wir viel mehr erreicht haben bei den Kindern. Es wurden Grenzen überwunden, jeden Tag aufs Neue. Es wurde sich ausgetauscht, offen und ohne Vorurteile. Es sind enge Freundschaften entstanden, Ängste wurden abgelegt, und die Teilnehmer waren wieder eine Woche lang alles, … nur nicht behindert.
Eben diese Unbeschwertheit der letzten Tage bei den Kindern, hat uns regelrecht umgehauen. Dabei sind die Erfahrungen, die viele der Kinder bereits hinter sich haben, nichts, was man irgendwem anders wünschen möchte. Und dennoch haben sie alle ihren Lebensmut nicht verloren, und das zu Recht. Denn für uns waren sie alle Helden. Dafür möchten wir uns als Betreuer und Orga-Team ganz, ganz herzlich mit einem „ZANDER!“ bei allen Kindern und Jugendlichen bedanken: Ihr seid der Hammer!!

Bedanken möchten wir uns aber auch bei jedem einzelnen unserer ehrenamtlichen Betreuer, ohne deren Aufopferung, Hingabe und Energie solch ein Camp gar nicht erst möglich gewesen wäre. Es ist faszinierend, was Ihr wieder Grandioses geleistet habt, und das obwohl einige von uns selber ein Päckchen zu schleppen haben. Der Platz für den Dank würde aber niemals reichen, daher auch hier zusammengefasst: ZANDER! 🙂

Das bundesweite Camp inklusive der begleitenden Anreise konnten wir wieder komplett kostenfrei anbieten. Dies tut aber nur, weil wir so großzügig von unseren Sponsoren und Spendern unterstützt werden, und weitere freiwillige Helfer diverser Organisationen hatten. Auch diesen allen gilt daher unser herzlicher Dank, denn Ihr erst ermöglicht es uns soviele Kinder mit solch Programm zu bespaßen! Das dritte ZANDER! geht daher an Euch:

Dem Bundesverband für Menschen mit Arm oder Beinamputation e.V. – BMAB mit Präsident Dieter Jüptner als Veranstalter, und vor allem an die Familie Sonnenberg mit Detlef Sonnenberg, Kerstin Sonnenberg, Christian Sonnenberg und Steffen Sonnenberg, die das ganze Jahr mit der Planung beschäftigt waren
Dr. Eckart von Hirschhausen für seine Schirmherrschaft für das Camp
Die Techniker (TK) für die Projektförderung
Die Sparkasse Hannover für das Sponsoring
Dem CVJM Hannover e.V. mit ihrem Herrn Schnupp für das weitläufige Camp-Gelände in Abbensen
Die Gemeinde Wedemark mit Bürgermeister Helge Zychlinski für die Gastfreundschaft und die Bereitstellung ihrer Sportanlagen
Die Freiwillige Feuerwehr Wedemark für Eure Fahrzeuge samt spitzen Fahrern, und natürlich für Olli!
Den Behinderten-Sportverband Niedersachsen e.V. für den Sporttag, seinen Spitzen-Sportlern und Euren Nico 🙂
Natürlich den Kampfsportlern von World Para Taekwondo und Wien Para Taekwondo um Cesar die direkt mit Weltmeister Haşim Çelik sowie ihren Olympia-Trainern aus Frankreich und Israel angereist waren – Ihr seid spitze!
Bastian Pusch vom Amputierten-Fußball in Deutschland
Jens Sauerbier und seine Sportler vom Rollstuhl-Rugby Deutschland „Die Nationalmannschaft“
Jan Benvenuto und Daniel Henschel von Volkswagen Financial Services Rent-A-Car für unseren kompletten und bequemen Fuhrpark
Familie Silberzahn vom Rewe Mellendorf
Orthopädietechnik Rulitschka die uns für die gesamte Camp-Dauer einen Prothesen-Techniker samt Werkstatt zur Verfügung stellen
Das Spaßbad Wedemark – auch wenn wir aufgrund des Regens umplanen mussten 🙂
Andreas Loeffl von eco4drive Segway Rent & Event
Die Brelinger Ponykinder
Big thx to Imagine Dragons for your song „Thunder“ – ZANDER!
Unseren Junior-Betreuer Simon Dornblüht – weil er nicht verlinkt werden wollte, unserer Seketärin Petra für ihren Einsatz, und natürlich den anderen nicht verlinkten Betreuern!!
Rainer Schemeit und Sohn für das Bogenschießen
Ristoranto Italiano Mellendorf für das Teil-Sponsoring der Pizzen
Die Kastanien-Apotheke in Mellendorf für unsere Erste-Hilfe-Ausrüstung
Dem Lebensmittelhersteller der nicht genannt werden will – vielen Dank für die Leckereien die uns durch den Tag brachten!
Und natürlich danken wir ganz herzlich den Hilfsmittelherstellern für ihre Unterstützung, den gestellten kinderfreundlichen Technikern und überhaupt dafür, dass sie an Prothesen für Kinder und Jugendlichen forschen:
Otto Bock
Endolite Deutschland
Össur
Freedom Innovations
Wilhelm Julius Teufel GmbH & WillowWood
Uniprox GmbH & Co. KG
Vincent Systems GmbH

Und zu guter Letzt ein Dank an all‘ die Menschen die wir während des Camps mit unserer Truppe begegnet sind und die unsere Kinder behandelt haben wie alle anderen auch – keine Selbstverständlichkeit wie wir feststellen mussten!

Wir freuen uns auf das nächste Camp mit Euch

Diese Seite ist ein Auszug aus den Berichten, die während des Camps auf Facebook veröffentlicht wurden.

X